RRRollipop® schauen!

Honeyball 2005

eine schwarze Rallye - 50 Alpenpässe in 5 Tagen

 

Start 21.9. nördlich von Nizza

über Südfrankreich, Italien und die Schweiz

Ziel 26.9. Ötztal in Tirol

 

Pilot:

NG Mylius

Copilot:

RS Mader

 

Der Arbeitsplatz:

Cockpit Steyr Puch 650 TRII, 42 PS, Baujahr 1962

 

Kostprobe aus der Streckenbeschreibung zu Pass Nr. 20:

St. Gottard/Tremola (CH) 2.109m, 10%, 24 dicht aufeinanderfolgende Kehren.

 

Die aufmerksame Beachtung der Instrumente hielt den schnellen TRII Motor am Leben. Die Schalensitze halfen, der Zentrifugalkraft bei hohem Kurventempo entgegenzuwirken.

 

Der Puch unter Seinesgleichen © RRR Das Cockpit © RRR Serpentinen © RRR 2 schnelle Rote © RRR Col de l´Liseran © RRR

Skeptisch empfangen von den "grossen" Teilnehmern (u.a. Porsche, Jaguar, Mercedes, Triumph, Alfa) bewältigte das Team die 2000 km lange Strecke. Insgesamt kamen 13 Fahrzeuge ins Ziel.

 

Dolomiten © RRR Jensen und TRII © RRR Kuh- und Pferdestärke © RRR Auch schnell © RRR Hohe Jause © RRR

Anmerkungen der Piloten:

"Da stürzten wir uns hinunter - mit Blick auf die Dolomiten"

"Beim Fotostop am Pass oben hat er uns dann erwischt, der Porsche"

"Die Optik täuscht - der TRII, mit seinen 42 PS, fühlt sich neben Triumph TR3 (1958) und Buckel-Volvo (1964) unter Seinesgleichen."

 

© NG Mylius für RRR 2005

Beitrag des Veranstalters Jochen Tydecks

 

 

RRRollipop® schauen in Eggenburg´s World of Nostalgia
Scooters, Microcars & Wurlitzer

 

back