RRRollipop® schauen!

Der rote Baron

 2005 Jochen Tydecks

 2005 Jochen Tydecks
 2005 Jochen Tydecks

 

 

Ein Bericht von Honeyball-Veranstalter Jochen Tydecks

 

Wenn es bei Honeyball in 5 Tagen über 50 Pässe geht ist sicher, dass das nichts für normale Menschen ist, für die der Gotthardtunnel hochalpines Abenteuer genug ist und eine sonntägliche Clubausfahrt Motorsport bedeutet.

Also finden sich dort
die unterschiedlichsten Individual-Verrückten zusammen, denen Spass macht wovor den meisten anderen graust - und einer der interessantesten war in diesem Jahr eindeutig Norbert - genauer Dr.Norbert Mylius, 1958 Österreichischer Staatsmeister in der Klasse Motorräder mit Beiwagen.

 

Als Norbert sich mit seinem knallroten Steyr-Puch 650 TRII anmeldete warnte ich ihn - fast 2.000 km über meist schmale steile Bergstrassen mit zigtausend engen Kurven und Kehren, also jeden Tag 8 bis 10 Stunden im Auto - ich war sicher, das schafft er mit seinem heissen Giftzwerg nie, der mit den kleinen Rädern bis zur Türoberkante in jedem Schlagloch versinken würde.

 

Dass ich den roten Baron mit seinem rasenden Rasenmäher bös unterschätzt hatte merkte ich schon beim ersten Start, als er morgens putzmunter mit Copi Fritz Mader und infernalischem Auspuffgebrüll in den Tag hinein zu den 18 Tagespässen startete und ich ihn unterwegs nicht hilflos am Strassenrand stehen, sondern flott und fröhlich knatternd über die Pässe heizen sah.

 

Und wenn deutlich jüngere Fahrer von PS-starken Komfortsportwagen nach servounterstützter Kurvenkurbelei heilfroh waren, abends endlich abgeschlafft an der Hotelbar zu sitzen, setzte Norbert mit seinem knallharten Mini-Racer noch einen drauf - als in den Fahrtunterlagen alternativ Foppa- oder Gaviapass zu fahren war düste er mit seinen "wilden" 40 PS über beide Pässe - wenn man schon mal da ist.

 

Abends, wenn Norbert in seinem verwaschenen Blaumann den Ölstand kontrollierte und sich dabei als wohlverdiente Belohnung aus dem Flachmann ein Schlückchen selbstgebrannten Schnaps gönnte, standen viele von uns drumherum, staunten über das kraftvolle Motörchen und beneideten sicher nicht den tapferen Copiloten, der es bewundernswert aushielt in dem engen und lauten Auto

 

Danke, Norbert und Fritz - Ihr wart ein echtes Highlight für uns alle!

 

 

RRRollipop® schauen in Eggenburg´s World of Nostalgia
Scooters, Microcars & Wurlitzer

 

back